Zur Hauptnavigation springen Zum Inhalt springen Zur Fußzeile springen

ex ante

Über die Zeitschrift

ex ante bietet jungen Rechtswissenschaftlerinnen und Rechtswissenschaftlern eine Plattform, auf der sie ihre Ideen und Forschungsergebnisse publizieren können.

Wir möchten sowohl die Wissenschaft als auch die Praxis mit frischen Gedanken zu aktuellen Problemen beliefern: Junge Ideen sollen dabei helfen, neue oder wenig beachtete rechtliche Aspekte aktueller Themen zu erfassen und zu lösen. Wir bieten jungen Rechtswissenschaftlerinnen und Rechtswissenschaftlern die Möglichkeit, erste Publikationserfahrungen nach qualitativ hochstehenden, wissenschaftlichen Standards zu sammeln.

ex ante beschränkt sich inhaltlich nicht auf einen bestimmten Rechtsbereich, sondern widmet sich rechtsbereichsübergreifend aktuellen Themen der Gesellschaft. Neben den themenspezifischen Abhandlungen als Schwerpunkte der jeweiligen Ausgaben enthält ex ante aber auch themenunabhängige Beiträge. Ferner publiziert ex ante mehrsprachig: es werden Aufsätze in den Sprachen Deutsch, Französisch sowie Englisch veröffentlicht.

Redaktion

Das Herausgeberteam plant die Ausgaben von ex ante und betreut die administrativen Prozesse.

Stephanie Bernet studierte Rechtswissenschaften an der Universität Bern. Seit 2012 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität St. Gallen im Bereich des öffentlichen Rechts tätig. Daneben verfasst sie ihre Dissertation zur rechtlichen Bedeutung von Lehrplänen bei Prof. Dr. Bernhard Ehrenzeller.

Claude Eric Bertschinger studierte Rechtswissenschaften an der Universität Luzern. Seit 2017 ist er als wissenschaftlicher Assistent und Dozent an der Universität Luzern im Bereich des Straf- und Strafprozessrechts tätig. Daneben verfasst er seine Dissertation zur rechtlichen Bedeutung von Whistleblowing im Strafrecht bei Prof. Dr. iur. Andreas Eicker.
 

Valérie Dittli studierte Rechtswissenschaften an der Universität Luzern. Seit 2016 arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl von Prof. Philippe Meier im Bereich Familienrecht in Lausanne. Aktuell verfasst sie eine Dissertation im Fachbereich Erbrecht und Vertragsrecht.

Kaspar Ehrenzeller studierte Law and Economics an der Universität St. Gallen. Er arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Bernhard Ehrenzeller. Bei ihm promoviert er zum Thema der Herstellung praktischer Konkordanz und dem Umgang mit Verfassungsnormen mit widersprüchlichem Inhalt.

Ryan Gauderon studierte Rechtswissenschaften an der Universität Lausanne. Seit 2017 arbeitet er als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Prof. Alain Macaluso am Lehrstuhl für Strafrecht in Lausanne. Aktuell verfasst er eine Dissertation im Fachbereich Strafprozessrecht.

Nadia Kuzniar studierte Rechtswissenschaften an der Universität St. Gallen (HSG) ihren Master 2016 ab. Aktuell promoviert sie im Haftpflichtrecht und arbeitet daneben als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Prof. Dr. Vito Roberto.

Raquel Pochon studierte Rechtswissenschaften an der Universität Lausanne. Seit 2015 arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl von Prof. Denis Tappy im Bereich Rechtsgeschichte in Lausanne. Aktuell verfasst sie eine Dissertation im Fachbereich Rechtsgeschichte und Zivilprozessrecht.

Jan Wenk studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten St. Gallen und Bern. Seit 2018 arbeitet er als wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl von Prof. Dr. Marianne Johanna Hilf im Bereich Wirtschaftsstrafrecht an der Universität Bern. Daneben verfasst er eine Dissertation zur Wiedergutmachung in Unternehmensstrafverfahren.

Das Team wird durch zahlreiche Redakteurinnen und Redakteure unterstützt.